Sonntag, 8. Januar 2017

Die unbekannte Bloggerin

... es heißt doch immer der Blogger ... Soundso, der blogger hat wieder dies und das gebloggt, er oder sie, übrigens auffälligerweise handelt es sich meist um einen er oder grundsätzlich und überhaupt um einen er wird zitiert in den medien als spräche der heilige nepomuk aus verklärten sphären hinter den wolken, der weise graue mann auf dem hügel mir fällt grad der name nicht ein, mahatma die große seele aus dem ersehnten und oft erwähnten nirwana zu uns, dann kommt son schwenk einer dieser irritierenden blitzartigen schnellen schwenks, wie sie heute offenbar auf den filmhochschule als nonplusultra gelehrt werden, und mir jedoch auf meinem kuscheligen sessel zuhause vor dem bildschirm fast die sinne schwinden lassen, und dann guckt der blogger oft so von unten nach oben neckisch aus dem unteren teil meist von rechts nach links über den rand ins wohnzimmer und sagt so was wie: vollabgecheckt leute, oder ich bin das internet und wer bist du, hasen jagen kann jeder auf der lauer liegen nur ich, zur rechten zeit die hand am bügel und du triffst immer, undsoweiter weiter weiter, und ich frage mich zurecht und millionen anderer vieler blogger weltweit warum bin ich jetzt nicht so bekannt wie ein bunter hund, wo ich jetzt nach so vielen jahre, meine blogs in den weit ausgeleierten maschen des netzes wiederfand und zu meinem eigenen erstaunen feststellen MUSSTE, ich hab da manches mal, ohne darüber nachgedacht zu haben, und hätte ich, dann hätte ich es lieber gelassen, manches unwichtige und erwähnenswerte hinter mir zurückgelassen, warte jedoch schon seit tagen mehr als nur vergeblich darauf, von der öffentlichkeit ob verdient oder unverdient, diese differenz spielt auch bei anderen wichtigenommenen keine rolle, wahrgenommen zu werden, als eine neuentdeckung, wenn auch schon älteren datums, eine bloggerin weiblichen ausmaßes, dessen maße wir noch nicht kennen, was daran ja wohl noch das spannendste ist, eine bloggerin wie sie im wahrsten worte im buche steht, buche ist hier fehl am platz, fraglos muss ich dies eingestehen, wenn von allen seiten schon die scharfen winde wehen, und die hunde bellen, und die karawanen ziehen einfach ihrer wege, auch wenn sie in die wüste führen, und so ähnlich wird es mir auch mit dem bloggen ergehen, ich tastature meine leichtgewichtigen worte und ebenso leichtsinnig werden sie davongetragen in den unbeteiligten äther, was sonst auch tät er, und nichts aber auch nichts passiert ... ich warte auf die offenbarwerdung meiner herausragenden bloggerqualitäten, ohne je auch nur annähernd eine ahnung zu haben oder gehabt zu haben, welcher art diese sein könnten, aber wäre es nicht eine möglichkeit, zu guter dinge und zuguterletzt ins gespräch zu kommen meiner ungestillten sehnsucht entsprechend, auch einmal oder mehrere male so gerne im fernsehen zitiert werden, aber eines sage ich euch, falls es je dazu kommen sollte, und ihr könnt beruhigt sein, es sieht alles andere als danach aus, dass ich euch kopfüber aus der unteren ecke des bildschirms mit einem coolen spruch aufwarte, darauf könnt ihr lange warten ... dennoch meine blogs, ich erwähne sie nur am rande, sie sind so existent wie der rote faden, der hier nicht durch den text geführt hat und dennoch ist jemand ihm gefolgt und am ende stehen die adressen zum ermessen eben jenes jeden

Blog 1: http://meer-maid.blogspot.de/
Blog 2: http://oma-ha.livejournal.com/ (rund um Michael Jackson)

Keine Kommentare: